So. Sep 25th, 2022

Der Notfallplan der Europäischen Union sieht vor, den nationalen Gasverbrauch der Mitgliedstaaten auf Grundlage ihrer durchschnittlichen Verbräuche der Jahre 2016 bis 2021 um 15 Prozent zu senken. Laut Bundesnetzagentur muss Deutschland sogar mindestens 20 Prozent Gas einsparen. Die Landeshauptstadt Kiel hat einen Stufenplan beschlossen, von dem die Maßnahmen der Stufe I jezt schrittweise umgesetzt werden.

Rund 800 städtische Immobilien werden derzeit unter dem Aspekt der Energieeunsparung geprüft. Erste Maßnahmen sind bereits umgesetzt, zum Beispiel wird die Beleuchtung am Rathausturm abegschaltet und auch die Wassertemperaturen in den Schwimmbädern gesenkt. Die Landeshauptstadt will zu einer deutlichen Einsparung kommen, ohne das Angebot der Einrichtungen und die Arbeit der Verwaltung qualitativ einzuschränken.

Im Sinne der Kinder- und Jugendbeteiligung können sich Kinder, Jugendliche, Schüler*innen und Lehrer*innen auf freiwilliger Basis gemeinsam engagieren um Energieeinsparungen zu erzielen. Sollte es Ideen im Einvernehemen aller geben, möchte die Landeshauptstadt diese gerne untertstützen. Derzeit wird in den Kultureinrichtungen geprüft, welcher Beitrag von dort erfolgen kann.

Der kompletten Maßnahmeplan findet man HIER.

Geschrieben von mitnordgehtsvoran.de und © 2022 für die Initiative VERWALTUNGSNETZWERK DEUTSCHLAND | www.verwaltungsnetzwerk.info

(… unter Verwendung von Texten der Stadt Kiel! und eines Fotos von Frank Peter)