Mi. Mai 25th, 2022

Am 30. April 2022 haben Jenas Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche, sein Stadtförster Olaf Schubert und Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund das neu gestaltete Areal „nature jenensis“ mit dem neuen Naturerlebniszentrum „forum natura“ auf dem Schottplatz in Jena eröffnet. – Lesen Sie HIER Teil 1 des Berichts!

natura jenensis

Die Symbiose von Natur und Hightech gehört zu Jena und wird in der natura jenensis einzigartig gespiegelt. Die natura jenensis verbindet analoge und digitale Welten, um Geschichte zum Leben zu erwecken, in längst vergangene Zeiten einzutauchen.Das wird vor allem an den vielen digitalen Stationen mit beispielsweise Augmented Reality-Objekten deutlich. So sprechen nicht nur der Schlaue Ux, sondern auch Napoleon oder Kaiser Otto III. in Lebensgröße zu den Besucher:innen und Wildtiere wie Fuchs, Luchs und Wildschwein oder auch Saurier können ganz nah bestaunt werden. Ein weiteres Highlight der Natura-Jenensis-App sind die 360°-Panoramen. Sie ermöglichen einen „Rundumblick“ in längst vergangene Zeiten. Wie sah es wohl in der Trias- oder Eiszeit aus? Oder wie hat der Mensch den Hausberg in den letzten 1000 Jahren verändert? Wenn die Vorstellungskraft der Menschen an ihre Grenzen stößt, können solche digitalen Panoramen Horizonte erweitern und so für einen Perspektivwechsel sorgen.

Fakten zur natura jenensis:

•       Qualitätswanderweg SaaleHorizontale auf 91 km in neun Etappen; verläuft durch die schönsten Naturregionen um Jena, etappenweise Anbindung an ÖPNV gesichert

•       vier Lehrpfade mit etwa 80 digital und analog erlebbaren Stationen; ca. 50 Augmented Reality Elemente, 360°-Panoramen, sowie 3D-Animationen, wodurch man z.B. scheue Tiere beobachten, Napoleon lauschen und die ehemaligen Burgen des Hausbergs bestaunen kann

Zwei natura jenensis Erlebnispfade – Gestaltung Kommunalservice Jena

•       Mit der App kann außerdem vertiefendes Wissen abgerufen werden, so dass auch besonders wissbegierige Füchse auf ihre Kosten kommen

•       das Maskottchen Schlauer Ux begleitet die Besucher:innen via Audioguide

•       eigene Webseite zur natura jenensis https://www.natura-jenensis.de und eine App (natura jenensis) mit zukünftig vier individuellen App-Paketen als Ergänzung zum Naturerlebnis

•       zukünftig 20 gut beschilderte neue Rundwege ergänzen die natura jenensis um die Möglichkeit klassisch und individuell wandern zu gehen oder sie als Jogging-Trails zu nutzen

•       Natura jenensis erscheint künftig im einheitlichen Design mit eigener Wort-Bildmarke und einem hohen Wiedererkennungswert

•       gefördert wurde das Projekt mit Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) durch das Wirtschaftsministerium mit 536.800 Euro

•       Realisierung: Kommunalservice Jena gemeinsam mit der Firma rooom, technische Umsetzung vor Ort durch die Firma DWS aus Mattstedt

Das Naturerlebniszentrum „forum natura“ in Jena – Foto: Kommunalservice Jena