Mo. Dez 6th, 2021

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) führte in diesem Jahr für den Zeitraum 2020/2021 den Wettbewerb „Grüner Wertstoffhof“ durch. Der Wettbewerb richtete sich an Wertstoffhöfe, die mit innovativen Konzepten einen herausragenden Beitrag zum Umweltschutz leisten. Durch diese öffentliche Auszeichnung soll kommunales Engagement ehren und flächendeckende Veränderungen angestoßen werden.

Aus zahlreichen Bewerbungen wurden 2021Woche vier Gewinner-Wertstoffhöfe ausgewählt:

– In der Kategorie „Ländliche Region“ das Wertstoffzentrum Sonthofen

– In der Kategorie „Städtische Region“ das Rückkonsumzentrum Mettlach sowie der ZAK- Wertstoffhof Kapiteltal Kaiserslautern

– In der Kategorie „Kreisfreie Großstadt“ der Wertstoffhof Entsorgung Herne

Laut DUH zeichnen ein guter Service für Bürgerinnen und Bürger, umfassende Informationsangebote sowie überzeugende Konzepte zur Förderung der Wiederverwendung von Altprodukten diese Wertstoffhöfe aus. Die Betreiber und Kommunen leisteten durch innovative Wertstoffhofkonzepte einen wertvollen Beitrag zum Ressourcen- und KIimaschutz, wie es hieß.

Nach der Überreichung der Auszeichnungen auf den genannten Wertstoffhöfen wird im Anschluss umfangreiches Material zu den Auszeichnungen bereitgestellt, um eine Orientierung für interessierte Kommunen zu bieten. Ziel des Wettbewerbs sei es, für unterschiedliche regionale Siedlungsstrukturen umweltfreundliche und für VerbraucherInnen attraktive Praxisbeispiele bekannt zu machen, so die DUH. Darüber hinaus wird allen Kommunen empfohlen, sich für eine umweltfreundliche und für VerbraucherInnen attraktive Erfassung von Wert- sowie Schadstoffen an den ausgezeichneten Wertstoffhöfen zu orientieren, so die Deutsche Umwelthilfe.

Geschrieben von und © 2021 von CBQ Verwaltungstraining für die Initiative VERWALTUNGSNETZWERK DEUTSCHLAND | www.verwaltungsnetzwerk.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.