Mo. Jan 17th, 2022

„Sei offen für das Unerwartete, denn es ist schwer zu finden und verwirrend, wenn du es findest.“ (Heraklit)

Vor mehr als zwei Jahrzehnten traf ich für einen Radiobericht das Zwillingsbrüderpaar Ben(jamin) und Dominik Reding, beide Film-/Theaterregisseure, Drehbuchautoren, Filmproduzenten und mehr, zum Interview und man unterhielt sich über künstlerische Projekte, Erfahrungen, Strategien. Im Zusammenhang mit den, was man beim Casting vom Schauspielen und Schauspielerinnen von den jeweiligen Akteuren erwartet oder erwarten kann, legte mir Dominik Reding etwas ans Herz, was mich seitdem im Hinterkopf stets begleitet als persönliches Handlungskonzept und Haltung zugleich: „Expect the Unexpected“ / „Erwarte das Unerwartete“ – Sei dafür offen!

Reding erklärte zuerst, wie sich der Titel des damaligen Kinofilms weg von „Fettes Gras“ hin zu dem Kunstnamen “Oi!Warning“ entwickelte – zusammengesetzt aus dem in der sog. Oi!-Szene gebräuchlichen Ruf und dem englischen Wort für „Warnung“. Reding philosophierte darüber, dass eine Sache für den Menschen oft erst dann an Interesse gewinnt, wann man ihn davor warnt. „Von fünf Türen, und auf einer einzigen steht ‚Bitte nicht öffnen!‘, wird genau diese Tür am häufigsten aufgemacht werden“, sagte er.

LESEN SIE HIER WEITER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.